DER WEIBLICHE ZYKLUS

Herzlich willkommen auf unserer Themenseite, die sich voll und ganz dem weiblichen Menstruationszyklus widmet! Dieser besondere Teil des Lebens kann für viele Frauen eine Herausforderung darstellen.

Doch wir sind hier, um Dich mit unserer breiten Palette an unterstützenden Produkten, hilfreichen Tipps und inspirierenden Guides zu begleiten, damit Du jede Phase Deines Zyklus in vollen Zügen genießen kannst. Erfahre, wie Du Dich während Deines gesamten Zyklus wohl und ausgeglichen fühlen kannst und das Beste aus jedem Moment herausholst.

  • In diesem Q&A beantworten wir Deine Fragen und geben ganzheitliche Lösungsansätze.


  • Ein unregelmäßiger Zyklus ist keine Seltenheit und betrifft viele Frauen. Oft stecken Ursachen wie Stress oder ein Infekt dahinter und können schnell behoben werden. Auch Pflanzen haben sich bereits seit Jahrhunderten bewährt und kommen noch immer zum Einsatz, wenn es um Zyklus-Unregelmäßigkeiten geht. Weiter unten findest Du hilfreiche Blogposts, die genau hier ansetzen.

Zyklus-FAQ

Wann sprechen wir von einem "normalen" Zyklus?

Eine Zykluslänge zwischen 25-35 Tagen gilt als “normal”. Die Blutung selbst dauert in der Regel zwischen 3-5 Tagen.

Zyklusbeschwerden wie PMS oder starke Schmerzen während der Periode sind zwar recht häufig, müssen jedoch keinesfalls die Regel sein.

Mehr Infos zu Zyklusstörungen und wie Du sie erkennst, kannst Du in folgendem Blogpost nachlesen: Zyklusstörung – verschiedene Ursachen und Symptome unter der Lupe

Welche Zyklusphasen gibt es?

MENSTRUATIONSPHASE

Tag 1-4: Bei Nicht-Befruchtung wird die aufgebaute Gebärmutterschleimhaut abgestoßen und es kommt zur Monatsblutung. Dafür muss die Muskulatur ganz schön arbeiten, was Schmerzen verursachen kann.

FOLLIKELPHASE

Tag 5-14: Im Eierstock reift ein Follikel heran, in welchem sich eine Eizelle befindet. Die Gebärmutterschleimhaut wird aufgebaut und der damit verbundene Anstieg von Östrogen sorgen für gute Laune und ein wohliges Gefühl.

EISPRUNG

Tag 14-15: Der herangereifte Follikel platzt und die Eizelle wird freigegeben und wandert Richtung Gebärmutter. Sie ist jetzt bereit für eine Befruchtung. Viele Frauen fühlen sich besonders kraftvoll.

LUTEALPHASE

Tag 15-28: Das Hormon Progesteron sorgt für einen Umbau der Gebärmutterschleimhaut, damit sich die befruchtete Eizelle dort einnisten könnte. Bei Nicht-Befruchtung zerfällt sie und wird abgebaut. Das Hormon Auf und Ab  kann für PMS Symptome sorgen. Welche Vitalstoffe wir Dir generell empfehlen, kannst Du in diesem Blogpost nachlesen.

Wann ist der Eisprung / Wann sind die fruchtbaren Tage?

Der Eisprung ist ungefähr in der Mitte des Zyklus an Tag 14-15.
Die Tage rund um diesen Zeitpunkt gelten als fruchtbar.

Welche Faktoren beeinflussen den Zyklus?

Deine Ernährung, Verhütungsmethode, Medikamente und Dein gesamter Lifestyle können auf Deinen Zyklus wirken – vor allem dann, wenn mal etwas ganz anders läuft, als Dein Körper es gewohnt ist.

Ein Jetlag kann zum Beispiel Deinen Zyklus durcheinanderbringen, genauso wie eine Erkältung. Mangelhafte Ernährung geht oft mit einem Nährstoffmangel einher, was den Zyklus und die Menstruationsblutung beeinflussen kann.

Bestimmte Nährstoffe sind notwendig, damit der Körper Hormone bilden kann, die wiederum den gesamten Zyklus steuern.

  • Zyklusstörung – Ursachen und Symptome

    Viele Menstruierende leiden unter Zyklusstörungen. Doch welche Ursachen können dahinter stecken und wie äußert sich eine Zyklusstörung eigentlich. Erfahre in dem Blogpost, was Endometriose und PCOS damit zu tun haben und wie Du Dich auf natürliche Weise ...

  • Mönchspfeffer – Unterstützung für Deinen Zyklus

    Ob es um den Zyklus, die Hormonbalance (Wechseljahre) oder körperliches und geistiges Wohlbefinden geht – Mönchspfeffer wird schon lange erfolgreich in der Erfahrungsheilkunde angewendet. Finde heraus, was das Kraut auch für Dich tun kann! 

  • Frauenmantel für Deinen Zyklus – so wendest Du die Frauenpflanze an

    Frauenmantel wird seit dem Mittelalter für unterschiedliche Zwecke verwendet. Dabei sticht die Wirkung für den weiblichen Zyklus heraus. Wie Du die optimal verwenden kannst, erfährst Du in diesem Blogpost. 💚

  • Ayurveda Typen im Zyklus – mit diesen Tipps bringst Du Deine Doshas ins Gleichgewicht

    In der Ayurveda stehen die Doshas für die grundlegenden Kräfte der Natur, die auch in uns stecken. Was die Doshas mit Deinem Zyklus zu tun haben und wie Du sie mit der Ernährung optimal unterstützen kannst, erfährst Du im Blogpost.

1 von 4

Unsere Produkttipps für Deinen Zyklus

Behalte Deinen Zyklus im Blick

Clue Perioden Kalender