Pflanzenkraft für mehr Fokus und Konzentration

Ginkgoblätter.

Was genau ist Konzentration?

Wer sich konzentriert, ist dazu in der Lage, eine ganz bestimmte Sache oder Tätigkeit so zu fokussieren, dass irrelevante Dinge im Umfeld dabei ausgeblendet werden. Konzentration erfordert dabei geistige Anstrengung – sie ist kein Zustand, der sich von alleine einstellt. In der Regel sind wir dazu in der Lage, unser hohes Aufmerksamkeitsniveau während des Konzentrierens über einen gewissen Zeitraum aufrechtzuerhalten. In dieser Zeit sind unsere Gehirne meist besonders leistungsfähig.

Dass Konzentration nach einiger Zeit schließlich nachlässt, ist ganz normal – schließlich braucht Dein Gehirn nach einer Weile auch wieder eine Erholungspause. 

Frau lehnt sich zurück mit aufgeschlagenem Buch über dem Gesicht.

Wenn es Dir jedoch schwer fällt, Deinen Aufmerksamkeitsfokus auf eine bestimmte Sache zu legen oder Deine Konzentration schon nach einem kurzen Zeitraum nachlässt, kann es sich lohnen, den Ursachen dafür auf den Grund zu gehen. 

Ursachen für Konzentrationsschwierigkeiten

Die Ursachen für Konzentrationsschwierigkeiten können vielfältig sein, sind jedoch meist in unseren Alltagsgewohnheiten begründet. Mögliche Ursachen sind:

  • Zu wenig Schlaf. Nur im Schlaf kann sich unser Gehirn ausreichend erholen und regenerieren, um am nächsten Tag voll leistungsfähig zu sein. Zu wenig Schlaf mit fehlenden Tiefschlafphasen ist ein häufiger Grund für Konzentrationsschwierigkeiten. Empfohlen werden 7-8 Stunden Schlaf pro Nacht. Falls Du Probleme beim Ein- oder Durchschlafen hast, schau in unserem Blogpost vorbei: Das Wichtigste über Melatonin und was es mit einer sorgenfreien Schlafhygiene auf sich hat.
  • Unausgewogene Ernährung / Nährstoffmangel. So wie alle Prozesse in unserem Körper auf eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen angewiesen sind, benötigt auch unser Gehirn genügend Nährstoffe, um reibungslos zu funktionieren. Eine einseitige Ernährung und / oder ein Nährstoffmangel sorgen dafür, dass die Leistungs- und somit die Konzentrationsfähigkeit des Gehirns eingeschränkt sind. Auf welche Nährstoffe es besonders ankommt, erfährst Du weiter unten. 
  • Zu wenig Bewegung. Körper und Geist hängen untrennbar miteinander zusammen und so profitiert Dein Gehirn von Deinem körperlichen Wohlbefinden. Sport und Bewegung stehen in einem direkten Zusammenhang mit der Konzentrationsfähigkeit. 
  • Lange Bildschirmzeiten. Handy, Laptop, Fernseher und Co. versorgen unser Gehirn unaufhörlich mit immer neuen Reizen und Informationen. Diese Reizüberflutung strengt das Gehirn mehr an, als uns meist bewusst ist und verleitet außerdem dazu, im Alltag stets Multitasking zu betreiben, statt sich nur auf eine Sache zu konzentrieren. Darunter leidet unsere Aufmerksamkeitsspanne, denn es fällt uns schwer, der Verlockung nach immer neuen Informationen nicht nachzugehen. Indem wir das Handy immer in Reichweite haben und jederzeit erreichbar sind, erschweren wir es unserem Gehirn, den Fokus auf nur eine relevante Sache zu legen. Studien zufolge kann sogar ein ausgeschaltetes Handy in einen Einfluss auf die Konzentrationsfähigkeit haben, solange es sich in unserem Blickfeld befindet. 
  • Stress. Ob bei der Arbeit, privat oder ganz allgemein im Alltag – wer viel Stress hat, hat den Kopf meist voll mit zahlreichen verschiedenen Dingen. Da fällt es schwer, den Fokus nur auf eine Sache zu legen und alles andere herum auszublenden. 

Beachte, dass eine dauerhafte oder lang anhaltende Konzentrationsschwäche auch im Zusammenhang mit einer (psychischen) Erkrankung stehen kann. Halte im Zweifel hierzu fachärztliche Rücksprache. 

Pflanzen für mehr Konzentration

Gehört Kaffee für Dich zu den Essentials, damit Du Dich morgens wach und bereit für den Tag fühlst? Das enthaltene Koffein sorgt neben dem Energie-Kick auch dafür, dass unsere Aufmerksamkeit gefühlt zunimmt. Meist lässt diese Wirkung jedoch genauso schnell auch wieder nach, sodass es schwer fällt, dieses Aufmerksamkeitslevel aufrechtzuerhalten.

Die Pflanzenwelt hält allerdings noch einige weitere natürliche Wirkstoffe für uns bereit, denen in der traditionellen Heilkunde eine Wirkung auf die Gehirn- und Gedächtnisleistung nachgesagt wird. 

Ginkgoblatt.

Bekannt aus der traditionellen Medizin Chinas und im Ayurveda sind hier unter anderem die Pflanzenstoffe aus Ginkgo, Ginseng und Gotu Kola. Sie enthalten wertvolle Flavonoide und Antioxidantien, welche die Zellen vor oxidativem Stress schützen und werden schon seit Jahrtausenden als Support für die kognitiven Fähigkeiten und zur allgemeinen Unterstützung der mentalen Kraft eingesetzt. Kombiniert findest Du die wertvollen Pflanzenstoffe in unseren Fokus Kapseln.

Auch grüner Tee darf in diesem Zusammenhang nicht unterschätzt werden. Wie Kaffee enthält auch grüner Tee Koffein beziehungsweise Teein. Das Koffein in Tee ist jedoch, anders als im Kaffee, an sekundäre Pflanzenstoffe gebunden. Dadurch entfaltet es seine Wirkung sanfter und langanhaltender. 

Ebenso ist Guarana für seine energetisierende und wachmachende Wirkung aufgrund des enthaltenen, gebundenen Koffeins bekannt. In unserem Wake Up Shake kombinieren wir Guarana mit 11 weiteren natürlichen Bio Superfoods für Deinen Energie-Kick. 

Spannende Tipps rund um Alternativen zu Kaffee findest Du übrigens hier: Kaffeealternativen – alles, was Du über Kaffee wissen musst und wie Du ihn ersetzen kannst.

Ganzheitliche Tipps für mehr Konzentration

Ein Großteil aller Konzentrationsschwierigkeiten liegen in unseren Alltagsgewohnheiten begründet. Das mag erschreckend klingen, bedeutet aber auch, dass Du durch kleine Veränderungen im Alltag Deine Konzentrationsfähigkeit wieder verbessern kannst. 

Diese Tipps verhelfen Dir zu mehr Fokus und Konzentration im Alltag:

Ausreichend Schlaf. Wie Du weißt, ist Schlafmangel einer der häufigsten Gründe für Konzentrationsschwierigkeiten. Achte darauf, dass Dein Gehirn die Zeit zur Regeneration bekommt, die es für eine optimale Leistung benötigt. Empfohlen werden zwischen 7 und 8 Stunden Schlaf pro Nacht. 

Ablenkunsquellen minimieren. Multitasking ist der größte Gegner Deiner Konzentrationsfähigkeit. Schalte den Fernseher im Hintergrund aus, schalte Benachrichtigungen auf stumm oder lege bestenfalls Dein Handy in ein anderes Zimmer. Erlaube es Dir, Dich voll und ganz nur einer Sache zu widmen und erledige Aufgaben der Reihe nach statt gleichzeitig. 

Ausgewogene Ernährung. Der wichtigste Energielieferant für unser Gehirn ist Zucker (Glukose), damit es richtig funktionieren kann. Einfachzucker (wie zum Beispiel in Traubenzucker) sorgen zwar für einen direkten Boost, der Blutzuckerspiegel fällt jedoch auch genauso schnell wieder ab, und die Aufmerksamkeit lässt schlagartig nach. Besser geeignet sind Mehrfachzucker aus komplexen Kohlenhydraten. Diese lassen über einen langen Zeitraum gleichmäßig den Blutzuckerspiegel ansteigen und stellen lange und zuverlässig Glukose für Dein Gehirn zur Verfügung. Setze daher zum Beispiel auf Vollkornprodukte, Reis, Kartoffeln, Obst oder Hülsenfrüchte. Achte außerdem darauf, über den Tag verteilt genügend Flüssigkeit zu Dir zu nehmen.

Oberkörper einer joggenden Frau.

Sport und Bewegung. Wer regelmäßig (Ausdauer-)Sport treibt und dabei so richtig ins Schwitzen kommt, kann damit nachweislich auch seine Hirnleistung verbessern. Für einen idealen Effekt führst Du Deine Sporteinheit nicht lange vor dem Zeitpunkt aus, an dem Du Dich konzentrieren möchtest. Neben intensiven Sporteinheiten trägt auch jede weitere Art der Bewegung zu einer besseren Konzentrationsfähigkeit bei. Nimm Dir zwischen Deinen Konzentrationsphasen kleine Auszeiten für einen Spaziergang an der frischen Luft oder eine Yoga- oder Dehn-Einheit. 

Achtsamkeitsübungen. Journaling, ein Dankbarkeitstagebuch oder Meditation sind tolle Übungen, die Deine Aufmerksamkeit auf das Hier und Jetzt lenken. Danach kann es Dir leichter fallen, Deine Aufmerksamkeit weiterhin nur auf eine bestimmte Sache zu legen, ohne Dich ablenken zu lassen. 

Anregende Kräuter. Neben dem klassischen grünen Tee haben auch weitere Kräuter aufgegossen als Tee eine anregende Wirkung und können Deine kognitiven Fähigkeiten unterstützen. Für mehr Konzentration eignen sich zum Beispiel Tees aus Waldmeister oder Ginkgo. Ebenso können ätherische Öle als Raumduft Deine Konzentration fördern – zum Beispiel der Duft der Zitrone, Bergamotte oder Pfefferminze. 


Auf diese Nährstoffe kommt es an

Eine ausgewogene Ernährung und die ausreichende Versorgung mit Nährstoffen und Vitaminen sind das A und O für eine optimale Gehirnleistung. Neben Glukose aus komplexen Kohlenhydraten kommt es ganz besonders auf diese Nährstoffe an: 

DHA in Omega-3-Fettsäuren trägt zu einer normalen Funktion des Gehirns bei und sollte für Deine Konzentrationsfähigkeit nicht zu kurz kommen. Du findest bei uns Omega-3 in Form von Omega-3-Softgelkapseln oder Omega-3-Algenöl.

B-Vitamine spielen ebenfalls eine Rolle für Dein Gehirn – so trägt zum Beispiel Vitamin B1 zu einer normalen psychischen Funktion bei. Besonders hervorzuheben ist hier auch Vitamin B12 – dieses trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei und darf in diesem Kontext daher auf keinen Fall fehlen. Du findest bei uns unsere veganen Vitamin B12 Tropfen oder unsere B-Komplex Kapseln.

InnoNature Fokus Kapseln

Sich gut konzentrieren zu können, ist eine wichtige Fähigkeit. Nicht nur im Berufsleben, sondern auch im privaten Umfeld ist es wünschenswert, wenn wir gut bei der Sache sein können. In unseren Fokus Kapseln vereinen wir wertvolle Pflanzenextrakte mit Vitamin B12, um Deine körpereigene Leistungsfähigkeit zu unterstützen. Als Support für die kognitiven Fähigkeiten und zur allgemeinen Unterstützung der mentalen Kraft haben wir Ginkgo, Ginseng und Gotu Kola vereint. Weitere Pflanzenkraft kommt aus grünem Tee welcher als effektiver Kaffeeersatz bekannt ist und viele wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe enthält. Dank des enthaltenen Vitamin B12 tragen die Kapseln auch zur Verringerung von Müdigkeit und zu einer normalen psychischen Funktion bei.

InnoNature Fokus Kapseln.

✔ Vereinte Pflanzenkraft aus Ginkgo, Ginseng, Gotu Kola und grünem Tee.
✔ Vitamin B12 trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems und einer normalen psychischen Funktion bei.
✔ 100 % vegan und tierversuchsfrei (Peta zertifiziert).
✔ Hergestellt in Deutschland.
✔ Mit jeder verkauften Dose InnoNature Fokus Kapseln wird 1 Schulmahlzeit für Kinder in Burundi ermöglicht.


Ich wünsche Dir viel Erfolg auf Deinem Weg und sende herzliche Grüße und ein hohes Wohlbefinden! Julia

 

Bild einer jungen Frau mit blonden Haaren und weißem T-Shirt. In der Hand hält sie eine Orange.

Julia Lang
Fachberaterin für holistische Gesundheit® und Gründerin von InnoNature.

Schon entdeckt?
Fokus Kapseln

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Zurück zu Healthy News

Einklappbarer Inhalt

Disclaimer

Das Angebot dient nicht der Diagnose, Behandlung, Heilung oder Vorbeugung von Krankheiten. Das Angebot stellt keine medizinische Beratung dar. Das Angebot ist kein Ersatz für Medikamente oder andere Behandlungen, die von einem Arzt/einer Ärztin oder Ernährungsberater*in verschrieben werden.